22.08.2019

Aktuelle Meldungen aus Labor, Analytik, Umwelt, Chemie, Life Science und Qualitätssicherung

  • Neuer Leitfaden zur Einhaltung der Beschränkungsanforderungen von 1-Methyl-2-pyrrolidon
    1-Methyl-2-pyrrolidon (NMP) ist als reproduktionstoxisch (kann das ungeborene Kind schädigen) eingestuft und verursacht Augen-, Haut- und Atemwegsreizungen. Der Stoff wird als Lösungsmittel oder zur Oberflächenabscheidung bei der Herstellung von Batterien, Halbleiter, Fasern, Arzneimittel und D...
  • App zu Luftqualität für Android- und iPhone-Geräte gestartet
    Wie gut ist die Luft, die wir atmen? Verlässliche und aktuelle Informationen dazu gibt es ab sofort in der kostenlosen und werbefreien Android- und iPhone-App "Luftqualität" des Umweltbundesamtes (UBA). Die App stellt stündlich aktualisierte Daten für die gesundheitsgefährdenden Schadstoffe Feins...
  • SPECTARIS Trendreport Analysen-, Bio- und Labortechnik 2019 erschienen
    Die 330 deutschen Hersteller der Analysen-, Bio- und Labortechnik erzielten 2018 einen Umsatz von 9,28 Milliarden Euro. Das entspricht einem Zuwachs von 6,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Positive Impulse kamen sowohl aus dem Inland als auch aus dem internationalen Geschäft. Die Beschäftigten...
  • Deutsche Unternehmen können zu Verlierern im US-chinesischen Handelsstreit werden
    Der Handelskonflikt zwischen den USA und China geht an der deutschen Hightech-Industrie nicht spurlos vorbei. Mehr noch: "In dieser Auseinandersetzung könnten unsere Unternehmen zu Verlierern werden", sagt Jörg Mayer, Geschäftsführer des Industrieverbandes SPECTARIS. Der Grund: Immer mehr chin...
  • Maschinelles Lernen erobert die Chemie
    BASF und die Technische Universität Berlin haben eine enge Zusammenarbeit im Bereich "Maschinelles Lernen" vereinbart. Ziel des gemeinsamen "Berlin based Joint Lab for Machine Learning" (BASLEARN) ist es, für grundlegende chemische Fragestellungen zum Beispiel aus der Prozess- oder Quantenchemie ...
  • KI zur Vorhersage von Proteinstruktur nutzen
    Die Funktion von Eiweißen wird wesentlich von ihrer Gestalt festgelegt, diese zu bestimmen, war bislang aufwendig und teuer. Ein Team des KIT hat eine effizientere Methode erdacht. Proteine sind Hochleistungsbiomaschinen: Eiweiße finden sich in jeder Zelle und spielen im menschlichen Körper ei...
  • Abbauprodukte von Pestiziden belasten Grundwasser
    Im Schweizer Grundwasser finden sich zahlreiche Abbauprodukte von Pestiziden. Das hat ein aufwendiges Screening der Eawag und der ETH Zürich im Zuge des Nationalen Grundwassermonitoringprogramms zutage gefördert. Die auch Transformationsprodukte oder Metaboliten genannten Stoffe stammen vorwie...
  • Mikroplastik im Schnee der Alpen und der Arktis nachgewiesen
    Winzige Mikroplastikpartikel wurden in den vergangenen Jahren vielfach im Meer- und Trinkwasser und sogar in Tieren nachgewiesen. Die winzigen Kunststoffteilchen werden aber auch über die Atmosphäre transportiert und insbesondere mit dem Schnee aus der Luft ausgewaschen - selbst in so entlegenen ...
  • Smartphone-App macht Handy zum Ernährungsberater
    Wie können Verbraucher auf einen Blick gesundheitsfördernde von eher gesundheitsschädlichen Produkten unterscheiden? In der aktuellen Debatte um eine Nährwertkennzeichnung auf Lebensmitteln bietet der Kompetenzcluster für Ernährung und kardiovaskuläre Gesundheit (nutriCARD) Halle-Jena-Leipzig Ver...
  • Crispr-Methode revolutioniert
    Forschende der ETH Zürich entwickelten die bekannte Crispr/Cas-Methode weiter. Es ist nun erstmals möglich, Dutzende, wenn nicht Hunderte von Genen in einer Zelle gleichzeitig zu verändern. Crispr/Cas ist in aller Munde. Mit dieser biotechnologischen Methode lassen sich in Zellen verhältnismäs...